Finanzen

Gemeinsames Positionspapier zu internationalen Handelsabkommen

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat gemeinsam mit dem Deutschen Städtetag, dem Deutschen Landkreistag sowie dem Verband kommunaler Unternehmen ein gemeinsames Positionspapier veröffentlicht.

Darin werden die Chancen, aber auch mögliche erhebliche Risiken für die Daseinsvorsorge dargestellt und bewertet, die die aktuell verhandelten EU-Abkommen mit Kanada (CETA), mit den USA (TTIP) sowie das Dienstleistungsabkommen (TiSA) mit 21 weiteren Staaten mit sich bringen.

Das „Gemeinsame Positionspapier zu internationalen Handelsabkommen und kommunalen Dienstleistungen“ sowie die am 01.10.2014 erschienene Pressemitteilung mit der Kernbotschaft „Risiken für Daseinsvorsorge ausschließen, Chancen für mehr Wachstum nutzen“ sind unter www.dstgb.de in der Rubrik „Pressemitteilungen“ abrufbar.

(Quelle: DStGB-Aktuell 4114 vom 10.10.2014)

Ansprechpartner

Marc Ziertmann
Geschäftsführendes Vorstandsmitglied
- Dezernat 1 -

Telefon: 0431/570050-45

e-Mail:
marc.ziertmann@
staedteverband-sh.de

Termine

Mitglieder

Mitglieder des Städteverbandes »