Soziales

« | 1 | 2 | »

Bundesfreiwilligendienst

Erstattung von Beiträgen zur gesetzlichen Unfallversicherung

mehr »

Bericht des Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderung beim Präsidenten des Schleswig-Holsteinischen Landtages über die Situation der behinderten Menschen in Schleswig-Holstein sowie über seine Tätigkeit 2015/2017

Mit der Drucksache Nr. 19/423 vom 19. Dezember 2018 hat der Schleswig-Holsteinische Landtag den Bericht des Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderung beim Präsidenten des Schleswig-Holsteinischen Landtages über die Situation der behinderten Menschen in Schleswig-Holstein sowie über seine Tätigkeit 2015/2017 veröffentlicht.

mehr »

Landesaktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention

Die schleswig-holsteinische Landesregierung hat den Landesaktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) vorgelegt.

mehr »

Dokumentation zum Programm „Nachbarschaftshilfe und soziale Dienstleistungen“

Im Programm „Nachbarschaftshilfe und soziale Dienstleistungen“ wurden in der Programmlaufzeit von 2011 bis Ende 2014 rund 50 Modellprojekte aus allen Bundesländern durch das Bundesfamilien-ministerium gefördert.

mehr »

Handreichung zur Qualifizierung von Beratungsfachkräften der Schwangerschafts(-konflikt)beratung zur Umsetzung der vertraulichen Geburt

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) hat gemeinsam mit Beratungsträgern der gesetzlichen Schwangerschaftsberatung eine Handreichung zur Qualifizierung von Beratungsfachkräften der Schwangerschafts(-konflikt)beratung zur Umsetzung der vertraulichen Geburt herausgegeben.

mehr »

Gesundheitsförderung in der Kommune

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat gemeinsam mit dem Kooperationsverbund Gesundheitliche Chancengleichheit die Übersicht "Für ein gesundes Leben in unserer Kommune" mit zahlreichen Anregungen der Gesundheitsförderung und Prävention erstellt.

mehr »

Dokumentation "Preis Soziale Stadt 2014"

Mit dem "Preis Soziale Stadt" sollen vorbildliche Projekte und Initiativen für eine soziale Stadt der breiten Öffentlichkeit bekanntgemacht und deren Nachahmung angeregt werden.

mehr »

Positionspapier des Deutschen Städte- und Gemeindebundes "Ärztliche Versorgung flächendeckend sicherstellen"

Deutschland verfügt über ein leistungsfähiges Gesundheitssystem. Die Menschen bewerten in der Regel ihr Vertrauensverhältnis zu den Ärztinnen und Ärzten als gut.

mehr »

Gesetzentwurf zur weiteren Entlastung von Ländern und Kommunen ab 2015

Das Bundesministerium der Finanzen hat den kommunalen Spitzenverbänden auf Bundesebene den Referentenentwurf eines Gesetzes zur weiteren Entlastung von Ländern und Kommunen ab 2015 übersandt. In einer Stellungnahme im Rahmen der Bundesvereinigung der kommunalen Spitzenverbände wurde die vom Bund zugesagte weitere Entlastung der Kommunen in Höhe von 1 Mrd. € begrüßt.

mehr »

Finanzhilfen für Krankenhäuser

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund teilt mit, dass das Bundeskabinett am 17.04.2013 den vom Bundesministerium für Gesundheit vorgelegten Vorschlägen zur gesetzlichen Umsetzung der von der Bundesregierung und den Koalitionsfraktionen angekündigten Finanzhilfen für die Krankenhäuser zugestimmt hat.

mehr »


« | 1 | 2 | »

Ansprechpartnerin

Marion Marx
Stellvertretende Geschäftsführerin
- Dezernat 3 -

Telefon: 0431/570050-64

e-Mail:
marion.marx@
staedteverband-sh.de

Termine

23.04.2018

Vorstand des Städteverbandes Schleswig-Holstein

(Geschäftsführender Vorstand des Städteverbandes Schleswig-Holstein)

Mitglieder

Mitglieder des Städteverbandes »