Soziales

Ausbildungs- und Qualifizierungsoffensive Altenpflege

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) hat im Mai 2011 für die Bundesregierung eine "Ausbildungs- und Qualifizierungsoffensive Altenpflege" ins Leben gerufen, die gemeinsam von Bund, Ländern und Verbänden getragen und umgesetzt werden soll. Ziel ist es, unter Wahrung der jeweiligen Zuständigkeiten die Anstrengungen zur Sicherung des Berufsnachwuchses und zur Verbesserung der Fachkräftesituation in der Altenpflege zu bündeln und zu möglichst konkreten Vereinbarungen zu kommen.
Neben allen anderen relevanten Akteuren (Bundesministerien, Länder, Gewerkschaften, Verbände,Pflegewissenschaft u.a.) war auch die Bundesvereinigung der kommunalen Spitzenverbände aufgerufen, sich in die Vereinbarung einzubringen. In langen, teils zähen Verhandlungen wurde der Vereinbarungstext erarbeitet. Nach einer Einleitung, in der die schwierige Situation der Pflege in Deutschland angesichts der demographischen Entwicklung und des fehlenden Nachwuchses bzw. des Mangels an Pflegefachkräften geschildert wird, haben die Partner der Offensive Ziele und Maßnahmen zu insgesamt 10 Handlungsfeldern vereinbaren.

Ansprechpartnerin

undefined

Marion Marx

Stellvertretende Geschäftsführerin
- Dezernat 3 -

Telefon: 0431/570050-64

e-Mail:
marion.marx@
staedteverband-sh.de

 

Termine

Mitglieder

Mitglieder des Städteverbandes »