Familie & Jugend

Bundesprogramm Fachkräfteoffensive Erzieherinnen-/Erziehermodell 2019/2020

Das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren des Landes Schleswig-Holstein informiert zum Bundesprogramm Fachkräfteoffensive":

Im Dezember 2018 wurde von Ministerin Dr. Giffey im Rahmen der Fachkräfteoffensive des Bundes die Mitfinanzierung von zwei Ausbildungsjahrgängen der praxisintegrierten Ausbildung (2019/20 und 2020/21) angekündigt. Bisher war davon auszugehen, dass die Ankündigung entsprechend umgesetzt wird. Am 18.12.2019 hat das Fachreferat im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend den Ländern mitgeteilt, dass es im Jahr 2020 keinen weiteren vom Bund geförderten Ausbildungsjahrgang im Rahmen der Fachkräfteoffensive geben wird.

Dieser Meldung vorausgegangen war ein Schreiben des Leiters der Abteilung Kinder, Jugend und Familie in Schleswig-Holstein, an das Bundesministerium, das die Wichtigkeit dieses Fördervorhabens unterstrich und die Bitte formulierte, möglichst schnell ein positives Signal zu senden.

Schleswig-Holstein hat im Rahmen der Fachkräfteoffensive bereits im ersten Jahrgang 109 geförderte Schüler*innen in die praxisintegrierte Ausbildung gebracht, knapp 30 Schüler*innen mehr als dem Land vom Bund vorgegebenen Fördervolumen „zustand“. Die Bundesinitiative hat in Schleswig-Holstein für einen starken Impuls beim Aufbau der praxisintegrierten Ausbildung gesorgt. Umso bedauerlicher ist es, dass der Bund seine Ankündigung für eine Förderung nicht nahtlos auch für einen zweiten Jahrgang einhalten kann. Zugesagt wurde jedoch der Versuch seitens des Fachreferates des Bundesfamilienministeriums, für einen weiteren Ausbildungsjahrgang ab 2021 Mittel im Haushalt einzuwerben.

Ansprechpartnerin

undefined

Marion Marx

Stellvertretende Geschäftsführerin
- Dezernat 3 -

Telefon: 0431/570050-64

e-Mail:
marion.marx@
staedteverband-sh.de

 

Termine

Mitglieder

Mitglieder des Städteverbandes »