Finanzen

Difu-Umfrage zum KfW Kommunalpanel 2023 - Frist verlängert bis 28.11.2022

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) hat die Geschäftsstelle wie folgt ergänzend informiert: „Auch in diesem Jahr führt das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) im Auftrag der KfW-Bankengruppe wieder die Umfrage zur Finanzlage, den Investitionen und Finanzierungsbedingungen der Kommunen durch. Die Ergebnisse der Umfrage sind Grundlage für das KfW-Kommunalpanel 2023.

Nur eine aktive kommunale Teilnahme in allen Bundesländern gewährleistet dabei eine hohe Aussagekraft sowie eine entsprechende Wahrnehmung der Ergebnisse. Auch eine Regionalisierung der Investitionsrückstände für die Kommunen der einzelnen Bundesländer wird erst dann möglich. Als Deutscher Städte- und Gemeindebund möchten wir daher an dieser Stelle nochmals nachdrücklich für die Beteiligung an der Befragung werben. Wie bereits im vergangenen Jahr können die Städte, Gemeinden und Landkreise den Fragebogen auch direkt online (unter: https://difu2.limequery.com/289415?lang=de) ausfüllen.

Die Frist zur Beteiligung wurde bis zum 28. November 2022 verlängert.

Weitere Informationen zur laufenden Umfrage finden Sie unter: www.difu.de/17494.“

Ansprechpartner

undefined

Marc Ziertmann
Geschäftsführendes Vorstandsmitglied
- Dezernat 1 -

Telefon: 0431/570050-45

e-Mail: 
marc.ziertmann@
staedteverband-sh.de

   
   

Termine

Mitglieder

Mitglieder des Städteverbandes »