Energie

EnergieOlympiade 2020/21: Jubiläumsrunde startet am 1. September 2020

Unter dem Motto „Kurs auf Zukunft“ startet in Schleswig-Holstein zum 1. September 2020 die EnergieOlympiade der Kommunen Schleswig-Holsteins. In diesem Jahr ruft die gemeinnützige Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein (EKSH) erneut alle Kommunen und kommunalen Zweckverbände zur Teilnahme an der EnergieOlympiade auf.

Der Kommunalwettbewerb um die besten Energieprojekte feiert dabei Jubiläum: Es startet die bereits zehnte Wettbewerbsrunde! Wieder winken 100.000 Euro – und nicht nur das: Ministerpräsident Daniel Günther hat die Schirmherrschaft übernommen und sein Kommen für die Siegerehrung zugesagt.

Auszeichnungen gibt es in vier Disziplinen: Im EnergieProjekt geht es um Energie- und Kosteneinsparungen durch große und kleine Investitionen sowie Verhaltens- oder organisatorische Maßnahmen. In jeder dieser Teildisziplinen werden die Sieger gesucht. Jeder Sieger erhält i.d.R. 10.000 Euro Preisgeld.

Der ThemenPreis rückt sodann ein Spezialthema besonders ins Rampenlicht, diesmal Beiträge zur kommunalen Verkehrswende. In der Disziplin EnergieKonzept werden vorbildliche Planungen und Konzepte prämiert – z.B. Wärmenetze, Quartierssanierungen oder klimafreundliche Planungsansätze beim Bauen oder Verkehr. Je 30.000 Euro Preisgeld stehen für diese beiden Disziplinen zur Verfügung.

Schließlich wird noch der EnergieHeld (oder die Heldin!) der jeweiligen Ausschreibung gesucht: Eine Auszeichnung für vorbildliches ehrenamtliches Engagement von Bürgerinnen und Bürgern für kommunale Energieprojekte.

Die Teilnahme erfolgt ganz einfach durch Ausfüllen eines Fragebogens im Internet unter www.energieolympiade.de. Die Bewerbungsfrist beginnt am 1. September und läuft bis zum 1. Dezember 2020. Auch das Datum der Siegerehrung steht schon fest: Am 17. Juni 2021 steigt das kommunale Energie-„Gipfeltreffen“ in Rendsburg. Wer nach Anregung sucht: Alle bisher eingereichten Projekte sind mit den wichtigsten Kennzahlen in einer Datenbank aufgelistet. Schon rund 450 Projekte lassen sich so im Projektfinder thematisch, nach Region oder Disziplin recherchieren.

Jetzt sind die Kommunen wieder herausgefordert zu zeigen, wie sie die Energiewende fördern und von ihr profitieren wollen. Schon das Dabei sein ist wichtig, bringt Anerkennung und ist ein Ausweis für das große kommunale Energie-Engagement im Land – und mit etwas Glück zahlt sich die Teilnahme sogar aus.

Zum Flyer zur EnergieOlympiade 2020/2021 >>

 

Ansprechpartner

undefined  

Peter Krey

Dezernent
- Dezernat 2 -

Telefon: 0431/570050-66

e-Mail: 
peter.krey@staedteverband-sh.de

 

Termine

Mitglieder

Mitglieder des Städteverbandes »