Bauen

Programm Sozialer Wohnungsbau – Förderperiode 2015-2018

Die Herausforderungen bei der Versorgung mit angemessenem und bezahlbarem Wohnraum nehmen deutlich zu. Gemäß der Wohnungsmarktprognose „Schleswig-Holstein 2030“ ist in einigen Landesteilen, insbesondere im Hamburger Umland und auf den nordfriesischen Inseln, der Wohnungsmarkt aufgrund steigender oder hoher Mieten deutlich angespannt.

Zunehmend haben auch „Normalverdiener“ Schwierigkeiten, bezahlbare und angemessene Wohnungen zu finden. Darüber hinaus steigen die Anforderungen an den Wohnraum beispielsweise durch energetische Standards sowie den Anspruch auf barrierearmes Wohnen. Aus diesen Gründen strebt das Land an, jährlich 1.600 geförderte Wohnungen zu schaffen bzw. in die Zweckbindung zu nehmen.

Ein ausführlicher Bericht mit Aussagen zu Fördermittelnutzungen, Fördervolumen der einzelnen Programme der sozialen Wohnraumförderung nach Jahren, usw. steht nachfolgend zur Verfügung:

>> Bericht Sozialer Wohnungsbau

Ansprechpartner

undefined Peter Krey
Dezernent
- Dezernat 2 -

Telefon: 0431/570050-66

e-Mail:
peter.krey@staedteverband-sh.de

 

Termine