Termine

18.11.2017

Gemeinsame Pressemitteilung der Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen Landesverbände: Innovative E-Government-Lösungen gibt es in Schleswig-Holstein!


Bei der heutigen Preisverleihung des 12. eGovernment-Wettbewerbes der Firmen Bearingpoint und Cisco unter Schirmherrschaft von Bundesinnenminister Friedrich in Berlin hat "BOB-SH" (Bauleitplanung Online-Beteiligung für Schleswig-Holstein) den ersten Platz in der Kategorie "innovativstes eGovernment-Projekt" gewonnen. BOB-SH ist ein gemeinsames Projekt der Kommunen und des Landes Schleswig-Holstein. Der Wettbewerb wird im gesamten deutschsprachigen Raum ausgelobt.

BOB-SH ermöglicht es, die nach dem Baugesetzbuch vorgeschriebene Beteiligung von Behörden und Trägern öffentlicher Belange (TöB) bei der Erstellung von Bebauungs- und Flächennutzungsplänen elektronisch über das Internet durchzuführen. Dadurch kann das gesamte Beteiligungsverfahren in den kommunalen Entscheidungsgremien für alle Beteiligten deutlich effizienter und kostengünstiger durchgeführt werden.

BOB-SH wurde als Projekt der Kommunalen Landesverbände in Trägerschaft des Kommunalen Forums für Informationstechnik e. V. (KomFIT) entwickelt und erfolgreich getestet. Inzwischen wurde BOB-SH in den Maßnahmenkatalog der zwischen den Kommunalen Landesverbänden und der Landesregierung geschlossenen Zielvereinbarung zur IT-Harmonisierung aufgenommen. Damit steht die Lösung allen Kommunen in Schleswig-Holstein zur Verfügung. Marion Marx, zuständige Dezernentin des Städteverbandes Schleswig-Holstein, und Frank Sulimma, Leiter der CIO-Stabsstelle im Innenministerium des Landes, haben den Preis stellvertretend für alle Beteiligten entgegen genommen.

Nach der Preisverleihung erklärte Marion Marx: "Dieser Preis ist eine Anerkennung für alle, die sich in dem Projekt engagiert haben. Zugleich ist er ein Ansporn, nicht stehenzubleiben sondern BOB-SH weiterzuentwickeln, um z. B. auch den Bürgerinnen und Bürgern eine Beteiligung bei der Bauleitplanung über das Internet zu ermöglichen. An dieser Stelle danke ich insbesondere den Kolleginnen und Kollegen aus den Pilotkommunen, die mit ihrem Einsatz und ihren Ideen dafür gesorgt haben, dass diese innovative und praxisnahe Lösung geschaffen wurde. Auch danke ich dem Innenministerium für die gute Zusammenarbeit bei der landesweiten Bereitstellung von BOB-SH."

Frank Sulimma ergänzte: "Ich freue mich, dass die Zusammenarbeit von Land und Kommunen bei der IT-Harmonisierung nun auch in der Öffentlichkeit sichtbar Früchte trägt und mit diesem Preis bundesweite Aufmerksamkeit erhält. Mit BOB-SH haben wir ein gutes Beispiel dafür, wie übergreifende Projekte gemeinsam zum Nutzen aller erfolgreich umgesetzt werden können. BOB-SH ist Vorbild und Ansporn zugleich, die Harmonisierung der IT-Strukturen zwischen Land und Kommunen weiter nachhaltig auszubauen."

Weitere Informationen:

- www.egovernment-wettbewerb.de
- www.bob-sh.de
- http://www.dataport.de/unsereloesungen/loesungenfuerfachaufgaben/geodaten/Seiten/BOB-SH.aspx
- www.dataport.de
- www.demos-deutschland.de

Ansprechpartner

Jochen von Allwörden
Geschäftsführendes Vorstandsmitglied
- Dezernat 1 -

Telefon: 0431/570050-45

e-Mail: jochen.von.allwoerden@
staedteverband-sh.de

Termine

Mitglieder

Mitglieder des Städteverbandes »